Aktion von Julia-Koppers-Gesamtschülern

Schüler spenden 200 Euro an Umweltorganisation  (BZ vom 16.7. 2019)

Borken
Heute, 16. Juli 2019 - 10:30 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Schüler der Klasse 6.1 der Julia-Koppers-Gesamtschule haben sich mit einer Spendenaktion für mehr Umweltschutz engagiert.

Klasse 6.1

Die Sechstklässler –hier bei einem Besuch eines Freizeitparks – engagierten sich für mehr Umweltschutz mit einer Spendenaktion.

BORKEN. Die Schüler der Klasse 6.1 der Julia-Koppers-Gesamtschule haben sich am vorletzten Schultag vor den Ferien noch einmal für den guten Zweck ins Zeug gelegt. Sie organisierten im Rahmen des Klassenrates – insbesondere unterstützt durch die neue Schulsozialarbeiterin Verena Top – den Verkauf von kleinen Speisen und Getränken. 

Das Angebot reichte vom Eishörnchen mit Obst über Muffins bis hin zu Sandwiches und Säften. Die benötigten Lebensmittel brachten die Schüler und Lehrer der Klasse mit in die Aktion ein. 

Das Ziel war die Unterstützung eines Projektes, das eine positive Maßnahme in die aktuellen Diskussionen rund um unser Klima und unsere Umwelt einbringt. 

Meere vom Plastikmüll befreien

Die Aachener Initiative „Pacific Garbage Screening“ arbeitet momentan in einem internationalen Team daran, die Meere und Flüsse vom Plastikmüll zu befreien, indem sie „schwimmende Inseln“ in die Müllstrudel setzen. An diese Organisation soll die Spende in Höhe von 200 Euro fließen. Auch die Verwandten der Namensgeberin des Schulnamens (Julia Koppers) beteiligten sich auf der Feierlichkeit zur Umbenennung mit einem Spendenbeitrag. 

Drucken

RAS JKG Logo ohne Claim RGB RZ

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.